Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Rückblick auf die Schwellenmärkte im zweiten Quartal 2017: Die Gewinnsträhne setzt sich fort

Rückblick auf die Schwellenmärkte im zweiten Quartal 2017: Die Gewinnsträhne setzt sich fort

Schwellenländer bieten unserer Ansicht nach im Vergleich zu Industrieländer nach wie vor ein besseres Wachstumspotenzial. Der langfristige Trend einer höheren Durchdringung des Konsumsektors und steigenden Wohlstands, dürfte für diese Märkte ein gutes Fundament für die Zukunft darstellen.

China: Den Weg für die Zukunft ebnen
Perspektive

China: Den Weg für die Zukunft ebnen

"Im Herbst wird der 19. Parteitag der Kommunistischen Partei stattfinden. Vor diesem Hintergrund wird Chinas Präsident Xi sich vor allem um finanzielle Stabilität bemühen und beweisen müssen, dass er in der Lage ist, über ein stabiles Finanzsystem zu regieren."

Mark Mobius beantwortet Leserfragen
Perspektive

Mark Mobius beantwortet Leserfragen

Auch wenn ich nicht immer jede Ihrer Fragen sofort beantworten kann, freue ich mich über Post von meinen Lesern und schätze das Feedback meiner ...

Das Ende der Mythen über Grenzmärkte
Gast Blogger

Das Ende der Mythen über Grenzmärkte

"Über Grenzmärkte werden zahlreiche Mythen erzählt. Unserer Meinung nach könnte dies der Grund sein, aus dem Anleger sie häufig zugunsten von Industrieländern oder traditionellen Schwellenmarkt-Anlagen übersehen haben."

Die politischen Wehen Brasiliens
Perspektive

Die politischen Wehen Brasiliens

Mark Mobius erläutert seine Sicht zu den jüngsten politischen Turbulenzen in Brasilien und erklärt, warum es für Schwellenmarktanleger so wichtig ist, eine langfristige Perspektive zu wahren.

Eine Schiffsreise in Südostasien
Perspektive

Eine Schiffsreise in Südostasien

Mark Mobius unternahm vor kurzem eine Schiffsreise nach Thailand, Kambodscha und Vietnam. Er teilt uns einige seiner Beobachtungen mit.

Ein solider Start: Rückblick auf die Schwellenmärkte im ersten Quartal 2017
Perspektive

Ein solider Start: Rückblick auf die Schwellenmärkte im ersten Quartal 2017

Das Bild der Unternehmen in Schwellenländern hat sich deutlich gewandelt – von den anspruchslosen Geschäftsmodellen der Vergangenheit zu einer neuen Generation innovativer Unternehmen, die in die Bereiche Technologie sowie Waren und Dienstleistungen mit höherer Wertschöpfung vordringen.

Die Rückkehr Argentiniens
Gast Blogger

Die Rückkehr Argentiniens

Vor kurzem bin ich nach Argentinien gereist, wo ich vor allem daran interessiert war, zu sehen, wie sich die Dinge unter der neuen Regierung ...

Brasilien und andere Lichtblicke in Lateinamerika
Perspektive

Brasilien und andere Lichtblicke in Lateinamerika

Wir meinen, die Sorgen sind übertrieben, dass Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko vollständig abgebrochen werden könnten.

Warum sich in den Schwellenmärkten vieles geändert hat
Gast Blogger

Warum sich in den Schwellenmärkten vieles geändert hat

Nachdem Unternehmen in Schwellenländern über drei Jahre lang verhaltene Gewinne erzielten, sind nun Anzeichen für eine Erholung zu erkennen und dies schlägt sich in den Einstellungen der Unternehmen und ihres Managements sowie in ihren Finanzen nieder.

Südafrika: Zentrale Aspekte der Wirtschaft

Südafrika: Zentrale Aspekte der Wirtschaft

Trotz aller politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen für Südafrika besteht der Wunsch der Menschen nach einem besseren Leben mit besserer Bildung für ihre Kinder, starken staatlichen Einrichtungen, Chancen auf Vollzeitbeschäftigung und schnellerem Wirtschaftswachstum.

Der langsame Fortschritt von Südafrika

Der langsame Fortschritt von Südafrika

Südafrika hat zwar noch Herausforderungen zu bewältigen, aber der Konsumsektor gehört zu den Bereichen, in denen wir auch in Zukunft nach potenziellen Anlagechancen Ausschau halten werden.